schmeckdieheimat

Regionale Produkte genießen

Könige der Bitternis

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt Nahrungsmittel, die sind besonders bitter. Und gerade diese Bitterstoffe sind es, die so wertvoll sind. Heute habe ich mir drei Vertreter nochmals eingehender vorgenommen:

Endivie

Endivie, Chicoree und Radicchio – alles Salatsorten, die es auch im Winter gibt.

Besonders fasziniert war ich vom Chicoree. Was sein Aussehen angeht!

Chicoree7 Chicoree6 Chicoree5 Chicoree4

Und Radicchio ist in seiner Farbpracht fast unschlagbar!

Radicchio2  Radicchio

Einen Wermutstropfen gibt es allerdings: Das Bittere, nach dem wir uns manchmal sehnen, gibt es so gut wie nicht mehr. Weggezüchtet! Verbrauchergaumen könnten ja irritiert werden und das Lebensmittel meiden… Mainstream… Schade, sehr schade! Ganz besonders ist mir das beim Endiviensalat aufgefallen. Hat er überhaupt noch Bitteres??? Ich erinnere mich an Salatköpfe, die einer besonderen Behandlung unterzogen wurden, damit sie auch von uns Kindern gegessen wurden. Der Kopf wurde kurz in heißes Wasser getaucht. Heute wäre ich froh, ich könnte wieder etwas von der Bitternis zurückbekommen und ich würde auch versprechen, den Salatkopf nicht mit heißem Wasser zu traktieren!

Die Bitterstoffe regen die Verdauung an und unterstützen die Leber bei ihren Abbauprozessen. Vielleicht muss ich mich auf die Suche machen und Gärtner finden, die noch „alte“ Sorten anbauen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.